Angebote zu "Dialog" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Experten-Laien Dialog
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Experten-Laien Dialog ab 12.99 € als epub eBook: Wissenstransfer in der Fachkommunikation. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Literaturwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Experten-Laien Dialog
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Experten-Laien Dialog ab 14.99 € als Taschenbuch: Wissenstransfer in der Fachkommunikation Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Experten-Laien Dialog
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Experten-Laien Dialog ab 14.99 EURO Wissenstransfer in der Fachkommunikation Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Experten-Laien Dialog
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Experten-Laien Dialog ab 12.99 EURO Wissenstransfer in der Fachkommunikation. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Russische Ökonomen in Deutschland (1910-1933)
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In der deutschsprachigen Literatur wird die Geschichte der Beziehungen zwischen deutscher und russischer Wirtschafts- und Gesellschaftslehre seit Peter dem Großen häufig als ein überwiegend einseitiger Prozess des Wissenstransfers von West nach Ost beschrieben: Rußland habe auf dem Felde der Ökonomie von Deutschland gelernt, ohne seinerseits in größerem Maße auf die Entwicklung hierzulande befruchtend einzuwirken, heisst es. So ist die Geschichte des russischen Wirtschaftsdenkens und seines Einflusses auf Deutschland bis heute weitgehend unbekannt geblieben. Dieses Defizit ist um so schmerzlicher, wenn man bedenkt, welche Dimension das russische Denken in Deutschland zu Anfang des 20. Jh. hatte, vor allem als im Zuge der großen Emigrationswelle nach der Oktoberrevolution 1917 Deutschland einer der wichtigsten Zufluchtsorte der russischen Diaspora geworden war. Janssens Untersuchung soll helfen, die Natur dieser reichen Beziehungen vor allem während der Weimarer Zeit aufzuhellen. Dazu dient eine Analyse der russischen Beiträge in den deutschen wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften zwischen 1910 und 1933. Um ein überraschendes Ergebnis vorwegzunehmen: Es gab im Untersuchungszeitraum eine sehr große Zahl an Veröffentlichungen russischer Ökonomen in Deutschland weit mehr als von britischen, französischen oder amerikanischen Autoren, teilweise mehr als von diesen zusammen.Bei den zu untersuchenden Publikationen russischer Autoren handelt es sich keineswegs um einen Aufguss westlicher Gedanken. Manche Beiträge, etwa Kondratieffs Arbeit über Die langen Wellen der Konjunktur, Tschajanows Studien über die bäuerliche Familienwirtschaft sowie Leontiefs und Marschaks Frühschriften gelten heute als Pionierarbeiten und sind schon damals überall in der Welt beachtet worden. Im Ergebnis ist festzuhalten, dass wir keinen einseitigen Wissenstransfer von West nach Ost zu konstatieren haben, denn in der Gegenrichtung haben russische Beiträge äußerst anregend auf die Entwicklung der deutschen Nationalökonomie gewirkt.Janssens Studie ist Teil eines Forschungsprojektes zum deutsch-russischen Wissenstransfer in der Ökonomik, das vom Institut für Wirtschaftssysteme, Wirtschafts- und Theoriegeschichte der Universität Hamburg verantwortet wird. In diesem Rahmen ist bereits die Abhandlung von J. Zweynert und D. Riniker über Werner Sombart in Rußland erschienen. Ein weiterer Band (Heinz Rieter, Leonid D. irokorad, Joachim Zweynert (Hg.): Deutsche und russische Ökonomen im Dialog. Wissenstransfer in historischer Perspektive) über die Bedeutung einzelner russischer und deutscher Gelehrter für den Meinungsaustausch zwischen Ost und West sowie über den wechselseitigen Einfluss wirtschaftswissenschaftlicher Schulen erschien Dezember 2005.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Public Art
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen für Geisteswissenschaften, für Naturwissenschaften und Medizin sowie für Ingenieur- und Wirtschafts-wissenschaften und in eine Klasse der Künste gegliedert. 2006 wurde zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses das Junge Kolleg gegründet, in das bis zu 30 herausragende junge Wissenschaftler aller Fachrichtungen für vier Jahre berufen werden können.In regelmäßigen öffentlichen Veranstaltungen bietet die NRW-Akademie eine Plattform für den Wissenstransfer und den Dialog zwischen Wissenschaft, Kunst, Politik und Öffentlichkeit. Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist Mitglied in der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Praxistransfer Schul- und Unterrichtsentwicklung
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Wissenstransfer zwischen Bildungsforschung und Praxis stellt große Herausforderungen an die beteiligten Akteurinnen und Akteure. Es gilt dabei Wege zu finden, die unterschiedlichen Handlungslogiken und Erfordernisse, aber auch z.B. sprachliche Barrieren zwischen diesen Feldern zu überwinden und einen echten Dialog zu initiieren. Das Netzwerk "Empiriegestützte Schulentwicklung" (EMSE) befasste sich auf seiner Tagung im Juni 2016 in Salzburg aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Themenkomplex "Transfer - Praxis/Wissenschaft - Wissenschaft/Praxis". Ausgehend von dieser 22. EMSE-Tagung spannen die Beiträge in diesem Band ein breites Spektrum der Annäherung an diesen Themenkomplex von konzeptionellen Beiträgen bis zu Erfahrungsberichten auf und spiegeln so die Vielfalt der Zugänge im EMSE-Netzwerk wider.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Wissenstransfer durch Sprache als gesellschaftl...
110,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ob im Internet, in der Freizeit oder im Beruf: Immer mehr Menschen verbringen ihre Zeit mit der Suche nach sowie der Rezeption und Verarbeitung von symbolisch repr¿ntiertem Wissen. Insofern ist die Kommunikation von Information und Wissen zur bestimmenden Erfahrung und zur zentralen Aufgabe in heutigen Berufen und damit in modernen Wissensgesellschaften geworden. Sie ist Voraussetzung und Resultat einer fortschreitenden Arbeitsteilung und Spezialisierung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Sammelband geht zwei Fragen nach: Wie kommunizieren wir Wissen - und zwar unter besonderer Ber¿cksichtigung der sprachlichen und kommunikativen Randbedingungen des Wissenstransfers? Und: Welche Konsequenz hat Wissenskommunikation f¿r die Gesellschaft? Aus dem Inhalt: Gerd Antos: Vorwort - Dagmar Barth-Weingarten/Markus Metzger: Ein problematischer Dialog: Bedingungen f¿r die Kommunikation Wissenschaft - ¿fentlichkeit und ihre Konsequenzen am Beispiel der Linguistik - Marc Bovenschulte: Public Understanding of Science - J¿rg Niederhauser: Erfahrungen beim Schreiben ¿ber sprachliche Fragen und linguistische Themen f¿r Zeitungen und Zeitschriften - Tilo Weber/Gerd Antos: Kommunikationstrainer und Linguistik. Einseitige Betrachtungen zu einem wechselseitigen Isolationsverh¿nis - Stefania Cavagnoli: Vom Paradigma zur Umsetzung: Das Bozner Modell - Helmut Gruber: WirtschaftswissenschafterInnen und JuristInnen lernen schreiben: Wissenstransfer zwischen Sprachwissenschaft und JungassistentInnen der Wiener Wirtschaftsuniversit¿am Beispiel eines Schreibtrainings - Jan Iluk: Edukativer Wissenstransfer und der lexikalische Schwierigkeitsgrad von Lehrwerktexten - Nina Janich: Jaguar und Neinguar - Vermittlung von Wissen ¿ber Sprache in Kinder- und Jugendb¿chern - Peter Kastberg: Textoptimierung ¿ber Textsortenwechsel - Wissenstransfer als Wissensselektion - Ulrike Pospiech: Der Schreibtrainer - eine multimediale Schreibhilfe - Stefan J. Schierholz: Die Wissensquelle W¿rterbuch im Bereich Deutsch als Fremdsprache - Anny Schweigkofler: Das Bozner Modell: Studentische Fachtexte zwischen Transfer-Check und Transfer-Reflexion - Taeko Takayama-Wichter: Das 'Comic'-Element beim Wissenstransfer - sein Stellenwert in der japanischen Gesellschaft und seine Intertextualit¿- Martin Wengeler: Sprachgeschichte der Bundesrepublik - (k)ein Thema f¿r Schule, Medien, ¿fentlichkeit?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Transferqualität
102,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unsere modernen Gesellschaften definieren sich über Wissen, seine Gewinnung, Speicherung und seinen Transfer. Dass bei der Übertragung und der damit einhergehenden Transformation eine optimale Transferqualität anzustreben ist, erscheint auf den ersten Blick als selbstverständliche Forderung. In diesem Sammelband präsentieren AutorInnen aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen und Praxisfeldern grundlagentheoretische Beiträge sowie konkrete Erfahrungsberichte, die sich vor allem mit den folgenden beiden Fragestellungen befassen: Welche Faktoren bedingen den Erfolg, das Gelingen, die Effektivität, die Effizienz oder kurz: die Qualität eines Wissenstransfers? Welche Methoden stehen in den verschiedenen Domänen zur Verfügung, um die Qualität von Wissenstransfer zu bewerten, gar zu messen und schliesslich zu optimieren? Aus dem Inhalt: Tilo Weber/Gerd Antos: Einführung: Facetten der Transferqualität - Matthias Ballod: Die Qualität des Wissenstransfers aus informationsdidaktischer Perspektive - Nina Janich: Richtig und falsch oder 'Anleitung zum Querdenken'? Zur Frage des Anspruchs an Wissenstransfer - Thorsten Roelcke: Ist ein gelungener Wissenstransfer auch ein guter Wissenstransfer? Effektivität und Effizienz als Massstab der Transferqualität - Oliver Stenschke: Die Analyse der Wissenstransferqualität: 'Wissen messen' in Pressetexten - Tilo Weber: Wissenstransfer - Transferqualität - Transferqualitätskontrolle - Wolfgang K. Schulz: Zum Problem der Wissensdynamik. Überlegungen zu einer kognitionssoziologischen Analyse des Wissenstransfers - Mirko Wischke: Was ist es wert zu wissen? Friedrich Nietzsche, Max Weber und Jürgen Habermas über die Frage nach dem Wissenswerten - Albert Busch: Wissenskommunikation im Gesundheitswesen: Transferqualität in der Online-Gesundheitskommunikation - Taeko Takayama-Wichter: Leistungen des Comic-Elements in der Frage der Transferqualität anhand von Beispielen aus dem japanischen medizinischen Bereich - Markus Nickl: Analyse von Websites. Heuristiken zur Beurteilung von Unternehmensauftritten im Internet - Katharina J. Rohlfing: Zwischen Vielfalt und Vertiefung. Zum Unterhaltungswert von Trainings in der Wirtschaft - Carsten Schultze/Erhard Kühnle: Qualitässicherung für die Beratungspraxis im naturwissenschaftlich-technischen Arbeitsfeld - Jörg Kilian: Grammatik im digitalen Dialog. Zur Qualität des dialogischen Transfers grammatischen Wissens in interaktiven Lehr-Lern-Programmen für DaF - Danuta Olszewska: Metatextuelle

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot