Angebote zu "Hilfe" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Erfolgreich führen in der Sozialwirtschaft
61,68 € *
ggf. zzgl. Versand

Kernproblem und Herausforderung der Sozialwirtschaft ist der gegenwärtige und prognostizierte Mangel an Führungskräften. Mit Hilfe der Grounded Theory untersuchen die Autoren Interview-Aussagen von Führungskräften mit dem Ziel, künftige Handlungsalternativen für den Umgang mit dem Führungskräftemangel zu entwickeln. Sie zeigen, dass eine stärkere Vernetzung zwischen Wirtschaft und Sozialwirtschaft, Interdisziplinarität bis hin zu gemeinsamen Ausbildungsinhalten und übergreifendem Wissenstransfer, Qualitätssicherung, Involvierung der Öffentlichkeit sowie Transparenz und Vielfalt mögliche Schritte sind.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Probleme des Wissenstransfers bei Personalflukt...
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,3, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Studiengang Betriebswirtschaftslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung:Die vorliegende Diplomarbeit gibt theoretische und empirische Einblicke in die Problematik der Organisation des Wissenstransfers am Spezialfall der Personalfluktuation. Dabei wird hier von einem Koordinationsproblem und einem Motivationsproblem der Organisationsmitglieder ausgegangen. In der Arbeit widmen wir uns hauptsächlich dem Motivationsproblem, da es im Gegensatz zum Koordinationsproblem ein weniger unternehmensspezifisches und somit allgemeingültigeres Problem darstellt.Im Kern dieser Arbeit fokussieren wir auf eine theoriebasierte Analyse des Wissenstransfers und die Identifikation möglicher Einflussfaktoren auf die Motivation zum Wissenstransfer. Hierfür haben wir ein Modell entworfen, welches die für uns als wichtig erachteten individuellen und kollektiven Einflüsse auf die Motivation zum Wissenstransfer enthält. Diese Einflussfaktoren werden zuerst theoretisch erläutert und bilden die Grundlage für die sich anschließende qualitativ-empirische Betrachtung. Hierzu wurden Wissenstransfer-Manager sowie Personen, die auf Grund von Fluktuation an Wissenstransferprozessen beteiligt waren, befragt. Ziel dieser Befragung war es die theoretisch abgeleiteten Einflussfaktoren auf die Wissenstransfermotivation, mit Hilfe empirischer Untersuchungen zu identifizieren. Gang der Untersuchung:Ausgehend von der Zielsetzung unserer Arbeit werden in Kapitel zwei die theoretischen Grundlagen zum Wissenstransfer erläutert. Wir stellen verschiedene Typologisierungen des Wissensbegriffs vor und ordnen den Wissenstransfer in das Themengebiet des Wissensmanagements ein.Kapitel drei befasst sich mit der Personalfluktuation. Hier werden die verschiedenen Fluktuationsarten erläutert und die Fluktuationsgründe nach den Kriterien ihrer Vorhersehbarkeit und Beeinflussbarkeit beurteilt und entsprechend eingeordnet. Das Motivationsproblem des Wissenstransfers wird ausführlich im Kapitel vier betrachtet. Dazu dient uns ein Analyseschema, das mögliche Einflüsse auf die Wissenstransfermotivation widerspiegelt. Weiterhin wird in diesem Kapitel herausgearbeitet, mit welchen Motiven und Anreizen allgemeine Motivation, sowie Motivation zum Wissenstransfer hervorgerufen werden kann. Des Weiteren werden die Motivationsarten extrinsische und intrinsische Motivation erläutert.Im Kapitel fünf rücken die erwähnten Einflussfaktoren ins Zentrum der Analyse. Dabei gehen wir auf Koordinationseinflüsse sowie individuelle und kollektive Einflussfaktoren ein. Der Schwerpunkt in diesem Kapitel liegt auf den kollektiven Einflüssen. Bei den individuellen Einflüssen werden eher Motivationsbarrieren betrachtet, während wir bei den kollektiven Einflussfaktoren unterschiedliche Wirkungen von Unternehmenskultur und Vertrauensbeziehungen anführen. Das sechste Kapitel stellt den methodischen Ansatz der empirischen Untersuchung vor. Unsere Analyse des Wissenstransfers und der Transfermotivation am Beispiel der Personalfluktuation orientiert sich eher an konkreten Erfahrungen und subjektiven Eindrücken. Um die Beweggründe der Organisationsteilnehmer für bestimmte Handlungen zu erschließen und um eine Offenheit für neue Aspekte zu gewährleisten, legten wir uns deshalb auf die Durchführung einer qualitativen empirischen Untersuchung fest. Denn die qualitative Forschung erlaubt es, Erfahrungswirklichkeiten zu verbalisieren, um diese dann zu interpretieren.Kapitel sieben beschäftigt sich zum Abschluss unserer Arbeit mit der empirischen Betrachtung und der Auswertung der Untersuchungsergebnisse. Dabei werden wir zuerst Design und Methoden der Datenerhebung vorstellen sowie unsere Vorgehensweise bei der Durchführung der Datenerhebung erläutern. Als ko...

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Probleme des Wissenstransfers bei Personalflukt...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,3, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Studiengang Betriebswirtschaftslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung:Die vorliegende Diplomarbeit gibt theoretische und empirische Einblicke in die Problematik der Organisation des Wissenstransfers am Spezialfall der Personalfluktuation. Dabei wird hier von einem Koordinationsproblem und einem Motivationsproblem der Organisationsmitglieder ausgegangen. In der Arbeit widmen wir uns hauptsächlich dem Motivationsproblem, da es im Gegensatz zum Koordinationsproblem ein weniger unternehmensspezifisches und somit allgemeingültigeres Problem darstellt.Im Kern dieser Arbeit fokussieren wir auf eine theoriebasierte Analyse des Wissenstransfers und die Identifikation möglicher Einflussfaktoren auf die Motivation zum Wissenstransfer. Hierfür haben wir ein Modell entworfen, welches die für uns als wichtig erachteten individuellen und kollektiven Einflüsse auf die Motivation zum Wissenstransfer enthält. Diese Einflussfaktoren werden zuerst theoretisch erläutert und bilden die Grundlage für die sich anschließende qualitativ-empirische Betrachtung. Hierzu wurden Wissenstransfer-Manager sowie Personen, die auf Grund von Fluktuation an Wissenstransferprozessen beteiligt waren, befragt. Ziel dieser Befragung war es die theoretisch abgeleiteten Einflussfaktoren auf die Wissenstransfermotivation, mit Hilfe empirischer Untersuchungen zu identifizieren. Gang der Untersuchung:Ausgehend von der Zielsetzung unserer Arbeit werden in Kapitel zwei die theoretischen Grundlagen zum Wissenstransfer erläutert. Wir stellen verschiedene Typologisierungen des Wissensbegriffs vor und ordnen den Wissenstransfer in das Themengebiet des Wissensmanagements ein.Kapitel drei befasst sich mit der Personalfluktuation. Hier werden die verschiedenen Fluktuationsarten erläutert und die Fluktuationsgründe nach den Kriterien ihrer Vorhersehbarkeit und Beeinflussbarkeit beurteilt und entsprechend eingeordnet. Das Motivationsproblem des Wissenstransfers wird ausführlich im Kapitel vier betrachtet. Dazu dient uns ein Analyseschema, das mögliche Einflüsse auf die Wissenstransfermotivation widerspiegelt. Weiterhin wird in diesem Kapitel herausgearbeitet, mit welchen Motiven und Anreizen allgemeine Motivation, sowie Motivation zum Wissenstransfer hervorgerufen werden kann. Des Weiteren werden die Motivationsarten extrinsische und intrinsische Motivation erläutert.Im Kapitel fünf rücken die erwähnten Einflussfaktoren ins Zentrum der Analyse. Dabei gehen wir auf Koordinationseinflüsse sowie individuelle und kollektive Einflussfaktoren ein. Der Schwerpunkt in diesem Kapitel liegt auf den kollektiven Einflüssen. Bei den individuellen Einflüssen werden eher Motivationsbarrieren betrachtet, während wir bei den kollektiven Einflussfaktoren unterschiedliche Wirkungen von Unternehmenskultur und Vertrauensbeziehungen anführen. Das sechste Kapitel stellt den methodischen Ansatz der empirischen Untersuchung vor. Unsere Analyse des Wissenstransfers und der Transfermotivation am Beispiel der Personalfluktuation orientiert sich eher an konkreten Erfahrungen und subjektiven Eindrücken. Um die Beweggründe der Organisationsteilnehmer für bestimmte Handlungen zu erschließen und um eine Offenheit für neue Aspekte zu gewährleisten, legten wir uns deshalb auf die Durchführung einer qualitativen empirischen Untersuchung fest. Denn die qualitative Forschung erlaubt es, Erfahrungswirklichkeiten zu verbalisieren, um diese dann zu interpretieren.Kapitel sieben beschäftigt sich zum Abschluss unserer Arbeit mit der empirischen Betrachtung und der Auswertung der Untersuchungsergebnisse. Dabei werden wir zuerst Design und Methoden der Datenerhebung vorstellen sowie unsere Vorgehensweise bei der Durchführung der Datenerhebung erläutern. Als ko...

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Kalitta, N: Knowledge transfer through narratio...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.11.2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Knowledge transfer through narrations - Wissenstransfer mit Hilfe von Narrationen, Auflage: 1. Auflage von 1970 // 1. Auflage, Autor: Kalitta, Nikos, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Englisch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 24, Gewicht: 48 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Wissensmanagement und interne Kommunikation in ...
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Umgang mit Wissen und Informationen in Unternehmen wird immer bedeutsamer. Der Wissenstransfer und damit auch die interne Kommunikation sind ausschlaggebend für die Qualität und Effizienz der Zusammenarbeit in Organisationen. Erkenntnisse über individuelles oder auch kollektives Informationsverhalten sind in der Praxis jedoch schwer zu erhalten, da sie in der Regel sehr aufwendig zu gewinnen sind. In dieser Arbeit ist es gelungen, eine Fallstudie in einem großen deutschen Konzern durchzuführen und das Informationsverhalten der Mitarbeiter näher zu untersuchen. Mit Hilfe des Konzeptes des transactive memory von Daniel M. Wegner werden interessante Ergebnisse präsentiert, wie Menschen im organisationalen Kontext Informationen handhaben, Expertise teilen und dadurch effektiver zusammenarbeiten. Das Buch eignet sich für alle Wissensmanagement Interessierten und Gestalter interner Kommunikationsprozesse.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Wissensmanagement und interne Kommunikation in ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Umgang mit Wissen und Informationen in Unternehmen wird immer bedeutsamer. Der Wissenstransfer und damit auch die interne Kommunikation sind ausschlaggebend für die Qualität und Effizienz der Zusammenarbeit in Organisationen. Erkenntnisse über individuelles oder auch kollektives Informationsverhalten sind in der Praxis jedoch schwer zu erhalten, da sie in der Regel sehr aufwendig zu gewinnen sind. In dieser Arbeit ist es gelungen, eine Fallstudie in einem großen deutschen Konzern durchzuführen und das Informationsverhalten der Mitarbeiter näher zu untersuchen. Mit Hilfe des Konzeptes des transactive memory von Daniel M. Wegner werden interessante Ergebnisse präsentiert, wie Menschen im organisationalen Kontext Informationen handhaben, Expertise teilen und dadurch effektiver zusammenarbeiten. Das Buch eignet sich für alle Wissensmanagement Interessierten und Gestalter interner Kommunikationsprozesse.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Unternehmenswissen sichern, erweitern und übert...
24,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Der demografische Wandel in Deutschland hat neben gesellschaftlichen Auswirkungen auch Einfluss auf deutsche Unternehmen. Zum einen sinkt die Anzahl verfügbarer Fachkräfte, zum anderen steigt die Lebensarbeitszeit. Beides beeinflusst die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit.Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, wie Unternehmen dem Verlust von Wissen, bedingt durch den demografischen Wandel, mit Hilfe von aktivem Wissensmanagement entgegenwirken können, um ihre Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Dazu wird untersucht, ob lebenslanges Lernen einen Beitrag dazu leisten kann und mit welchen Methoden das Wissen im Unternehmen gesichert werden kann.Zunächst erfolgt dabei eine einleitende Übersicht der Teilbereiche Wissensmanagement und demografischer Wandel, bevor im Hauptteil eine Zusammenführung beider Themen vorgenommen wird. Nach Untersuchung der relevanten Handlungsfelder werden die Voraussetzungen für erfolgreichen Wissenstransfer aufgeführt. Es werden außerdem interne und externe Barrieren betrachtet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Unternehmenswissen sichern, erweitern und übert...
24,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Der demografische Wandel in Deutschland hat neben gesellschaftlichen Auswirkungen auch Einfluss auf deutsche Unternehmen. Zum einen sinkt die Anzahl verfügbarer Fachkräfte, zum anderen steigt die Lebensarbeitszeit. Beides beeinflusst die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit.Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, wie Unternehmen dem Verlust von Wissen, bedingt durch den demografischen Wandel, mit Hilfe von aktivem Wissensmanagement entgegenwirken können, um ihre Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Dazu wird untersucht, ob lebenslanges Lernen einen Beitrag dazu leisten kann und mit welchen Methoden das Wissen im Unternehmen gesichert werden kann.Zunächst erfolgt dabei eine einleitende Übersicht der Teilbereiche Wissensmanagement und demografischer Wandel, bevor im Hauptteil eine Zusammenführung beider Themen vorgenommen wird. Nach Untersuchung der relevanten Handlungsfelder werden die Voraussetzungen für erfolgreichen Wissenstransfer aufgeführt. Es werden außerdem interne und externe Barrieren betrachtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Wissensmanagement beim Stellenwechsel
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Wissen ist das Kapital eines jeden Unternehmens. Oft unterschätzt oder nicht beachtet ist der Wissensverlust, der durch ausscheidende oder wechselnde Mit arbeiter entsteht. Dabei ist der Stellenwechsel ein alltäglicher Prozess in Unternehmen und der Personalarbeit. Durch den Einsatz von Wis sens ma nage ment besteht die Möglichkeit, stellenrelevantes Wissen und Erfahrungen sys te matisch in der Organisation zu speichern und weiterzugeben. Die Autorin Gianina Dragusanu hat die Situation des Wissensmanagements beim Stellenwechsel im Landratsamt Ebersberg anhand einer Befragung untersucht und mit Hilfe eines Modells analysiert. Sie schafft einen Überblick über aktuelle Konzepte und Instrumente zum Wissenstransfer beim Stellenwechsel, analysiert den Prozess des Stellenwechsels in der Praxis und stellt ein Konzept zur Reduzierung des Wissensverlustes durch den Stellenwechsel und zur Wei ter gabe des relevanten Wissens dar. Das Buch richtet sich an Verantwortliche im Personalbereich sowie Manager und Führungskräfte mit Per so nal ver ant wor tung.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot