Angebote zu "Johannes" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Trilaterale Kooperationen der Entwicklungspolitik
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Ethnologie und Afrikastudien), Veranstaltung: Entwicklungspolitik: Programme, Probleme und Prognosen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das 'Gesicht' der deutschen Entwicklungspolitik ist die bilaterale Zusammenarbeit im In- und Ausland. Dies geschieht durch das hohe Engagement der deutschen Regierung in der Öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit (ODA) mit Partnern, welche noch als Entwicklungsland bezeichnet werden. Dieses Engagement bezieht sich unter anderem auf die Gewährung von günstigen Krediten oder durch die Unterstützung der Regierung bei der Bekämpfung von Armut. Diese Unterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist in der Öffentlichkeit unmittelbar nachzuvollziehen und sichtbar. Dem BMZ stehen 2015 6,509 Mrd. Euro für die deutsche Entwicklungspolitik zur Verfügung welche von den 'Instrumenten' der EZ gemeinsam genutzt werden (BMZ 2015). Darunter befindet sich die Finanzielle Zusammenarbeit (FZ) welche durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beispielsweise in Vietnam den Ausbau eines Berufsförderzentrum zu einem Kompetenzzentrum finanzierte. Einen weiteren Bereich der EZ bildet die Technische Zusammenarbeit (TZ) welche durch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die GIZ ist für den Wissenstransfer in Form von entsandten Experten zuständig. Des Weiteren, gibt es die Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaften wie z.B. Nichtregierungsorganisationen (NGO) oder politischen Stiftungen. Als vierter Bereich besteht eine Zusammenarbeit zwischen dem BMZ und Multilateralen Partnern, diese stellen internationale Organisationen wie die Weltbank oder die Vereinte Nationen dar (BMZ 2015). Jedoch möchte ich in dieser Arbeit auf Trilaterale Kooperationen eingehen, welche die Bundesregierung mit verschiedenen Ländern pflegt und laut dem BMZ eine neue Form der globalen EZ darstellen. Ich werde dabei auf die Trilaterale Kooperation zwischen Deutschland und Thailand eingehen und auf gemeinsam geplante Projekte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Trilaterale Kooperationen der Entwicklungspolitik
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Ethnologie und Afrikastudien), Veranstaltung: Entwicklungspolitik: Programme, Probleme und Prognosen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das 'Gesicht' der deutschen Entwicklungspolitik ist die bilaterale Zusammenarbeit im In- und Ausland. Dies geschieht durch das hohe Engagement der deutschen Regierung in der Öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit (ODA) mit Partnern, welche noch als Entwicklungsland bezeichnet werden. Dieses Engagement bezieht sich unter anderem auf die Gewährung von günstigen Krediten oder durch die Unterstützung der Regierung bei der Bekämpfung von Armut. Diese Unterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist in der Öffentlichkeit unmittelbar nachzuvollziehen und sichtbar. Dem BMZ stehen 2015 6,509 Mrd. Euro für die deutsche Entwicklungspolitik zur Verfügung welche von den 'Instrumenten' der EZ gemeinsam genutzt werden (BMZ 2015). Darunter befindet sich die Finanzielle Zusammenarbeit (FZ) welche durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beispielsweise in Vietnam den Ausbau eines Berufsförderzentrum zu einem Kompetenzzentrum finanzierte. Einen weiteren Bereich der EZ bildet die Technische Zusammenarbeit (TZ) welche durch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die GIZ ist für den Wissenstransfer in Form von entsandten Experten zuständig. Des Weiteren, gibt es die Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaften wie z.B. Nichtregierungsorganisationen (NGO) oder politischen Stiftungen. Als vierter Bereich besteht eine Zusammenarbeit zwischen dem BMZ und Multilateralen Partnern, diese stellen internationale Organisationen wie die Weltbank oder die Vereinte Nationen dar (BMZ 2015). Jedoch möchte ich in dieser Arbeit auf Trilaterale Kooperationen eingehen, welche die Bundesregierung mit verschiedenen Ländern pflegt und laut dem BMZ eine neue Form der globalen EZ darstellen. Ich werde dabei auf die Trilaterale Kooperation zwischen Deutschland und Thailand eingehen und auf gemeinsam geplante Projekte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot