Angebote zu "Weiten" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

Schnelligkeit als Grundvoraussetzung für große ...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Hochleistungssport steht der Erfolg an erster Stelle, weshalb neue sport wissenschaftliche Erkenntnisse von der Trainingspraxis gefordert werden. Der Wissenstransfer verläuft dennoch nicht unproblematisch. Beispielsweise werden in den Schnellkraftsportarten, wie im leichtathletischen Speerwurf, die Effekte der elementaren und der komplexen Schnelligkeitsleistungen auf die spezifischen Leistungsausprägungen einerseits theoretisch postuliert und andererseits praktisch angezweifelt. In der untersuchten leichtathletischen Disziplin Speerwurf existieren kaum Erkennt nisse über die Zusammenhänge zwischen den Schnelligkeitsfähigkeiten und der sportlichen Leistung. So war es das Ziel dieser Arbeit, den Ursache-Wirkungs-Prozess der Schnelligkeitsleistung im relevanten Sektor des Hochleistungssports anhand einer Einzelfallanalyse zu ergründen. Dafür wurde ein Forschungskonstrukt entwickelt, mit dessen Hilfe gleichgerichtete Tendenzen zwischen den Wurfleistungen, den individuellen Belastungskennziffern und den jeweiligen Leistungsfaktoren im Längsschnitt ermittelt werden können. Weiterhin konnten differenzierte Belastungsauswirkungen auf die Schnelligkeitsleistungen anhand intra- und interindividueller Unterschiede in den zyklischen und azyklischen Schnelligkeitsleistungen nachgewiesen werden. Im Resultat stellt der gewählte Untersuchungsansatz eine Variante der Schnelligkeitsüberprüfung dar, mit dessen Hilfe die sportmotorischen Stärken und Schwächen, unter den Aspekten der elementaren und komplexen Schnelligkeit, identifiziert werden können, sodass methodische Handlungsregulative resultieren, die der Leistungssteuerung im Trainingsprozess dienlich sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Über den Tellerrand geschaut
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Migranten nehmen die ihnen jeweils spezifische Art der Ernährung und ihre Art zu essen als Teil ihres kulturellen Gepäcks mit in die neue(n) Heimat(en). In den Lebensmitteln, wie sie sie zubereiten und verzehren, werden Migranten von der aufnehmenden Gesellschaft als Andere erkannt. Zugleich sind die spezifische Nahrungsmittelzubereitung und der gruppenspezifische Konsum von Nahrungsmitteln wesentliche Elemente, über die Migranten ihre alte Heimat in der neuen Umgebung über Generationen bewahren: Mutters Kochtopf wird zur Orientierungshilfe in der Fremde. Das in der deutschsprachigen Geschichtswissenschaft kaum untersuchte Interaktionsfeld von Migration und Ernährung ist Thema dieses Bands. Seine Beiträge fragen nach den vielseitigenhistorischen Bezügen zwischen Migration und Ernährung. Dabei wird von einem weiten Begriff von ´´Ernährung´´ ausgegangen, der als Bestandteil der Alltagskultur Lebensmittel, Zubereitung und Küche, Esskultur und die symbolische Bedeutung von Produkten bis hin zu den Absatzformen umfasst. Ein besonderes Interesse gilt den Aspekten des (kulturell)kulinarischen sowie des Wissenstransfers und der identitätsstiftenden Funktion von Nahrungsmitteln und Speisen. Mit Beiträgen von Lars Amenda, Mathias Beer, Sabina Bellofatto, Dittmar Dahlmann, Gregor Feindt, Charlotte E. Haver, Kathleen Loock, Maren Möhring, Margrit Schulte Beerbühl, Sonja Weishaupt, Josef Wolf und Karl-Heinz Wüstner.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot